CEMP-Online kann nicht richtig angezeigt werden, da du einen veralteten Browser benutzt. Bitte aktualisiere deinen Internet Explorer oder installiere einen der freien Browser, wie Firefox, Safari, Opera, Chrome, etc.

5

Freibund auf dem Beräunertreffen

Der Blog Rechte Jugenbünde hat einen interessanten Artikel über den rechtslastigen Freibund, der am letzten Wochenende mit einer Mädchengruppe den Singewettstreit des Beräuner-Treffens auf Burg Ludwigstein gewonnen hat. Für viele aus dem VCP und anderen demokratischen Bünden und Verbänden, die die Burg Ludwigstein mögen, ist die regelmäßige Anwesenheit von Rechten auf der Burg unverständlich, problematisch und äußerst schwer zu ertragen. Zitat aus dem Artikel:

2008 gab es kurz vor Beginn des so genannten Beräunertreffens auf Burg Ludwigstein großen Aufruhr: Auf der Liste der angemeldeten SängerInnen war plötzlich der Freibund – Bund heimattreuer Jugend aufgeführt. Es gab heftige Diskussionen in einschlägigen Internetforen. Am Vormittag des Treffens fand dann eine Diskussion im Archiv der Jugendbewegung statt. Geholfen hat es nichts: Seitdem nimmt der Freibund an den Beräunertreffen teil. So auch am vergangenen Wochenende. Eine Mädchengruppe erzielte gar den ersten Platz.Weiterlesen…

0

„Wir haben hier keine bleibende Stadt…“

Jahreslosung mit Bild

Die http://paydayloansonlinecaus.com/ Jahreslosung verbindet die Pfadfinder aus meiner Sicht stark mit payday loans near me dem Bau eines Zeltlagers. Im Lager wollen wir eine paydayloansusca kurze, aber intensive Zeit in Gemeinsamkeit, Zuversicht payday loan und Hoffnung zusammen leben. Verstärken wird sich das Gefühl auf Fahrt, wenn wir ez internet payday system login durch die Schöpfung wandern und abends uns eine kleine Heimat mit unseren Zelten errichten. Während der Wanderung bekommen wir „im Schweiße unseres Angesichtes“ die Sehnsucht nach unserem heimischen Schlafsack. Ein Ort, um zur Ruhe zu kommen. payday loans no credit check Unsere Heimat in einer uns befremdlichen Welt, im dunklen Draußen der Jahreszeiten.

„Wir haben keine bleibende Stadt“, versucht uns unsere Wünsche in Hoffnungen und Zuversicht zu wandeln, dass uns im Augenblick der Ruhe die Geborgenheit uns zu Teil sein wird, die wir für den nächsten Tag zum Auftanken aller körperlichen und geistigen Kräfte benötigen.

…“sondern die castle payday zukünftige payday loans suchen wir“ möchte uns immer wieder bestätigen, dass die Hoffnung und die Zuversicht starke emotionale Momente sind, die wir brauchen, um uns im täglichen Leben zu behaupten. Aus derer wir unser Kraft nehmen, die möglichen, aber auch unmöglichen Dinge project payday so zu tun und zu onlinepaydayloansusca.com begreifen, dass wir nicht von allem erschlagen werden. Die Stadt wird es niemals geben, bzw. werden wir sie niemals erreichen, aber unsere Hoffnungen und Träume payday 2 cheats begleiten uns ein Leben lang und werden Stück für Stück wahr und erfüllt werden.

Ein guter Gedanke für gute Taten.

Ralf „Gruby“ Gruber

1

Harlem Shake: Scout Edition

Harlem Shake ist ein meme, ein Internet-„Virus“, der sich seit Anfang 2013 verbreitet. Zur Musik des "Harlem Shake" von DJ Baauer tanzt zuerst eine einzelne Person (mit Maske, Helm oder sonstirgendwie besonders gekennzeichnet), während andere gelangweilt daneben stehen – dann Schnitt! und alle anderen Personen drehen auch durch und verrenken sich in absurden Bewegungen. Nach diesem Schema sind hunderte Videos entstanden, das ganze geht nur 30 Sekunden je Clip.
Die israelischen Scouts haben jetzt eine eigene Edition präsentiert, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Könnt ihr ja mal nachmachen – aber von uns habt ihr es nicht (;

Und als Bonus hier noch die Version der Boy Scouts of America:

0

Ausgeliefert: Leiharbeiter bei amazon.de

Auch wir versuchen ja über den Bildungsspender ein wenig vom Onlinehandel zu profitieren. Und es ist ja auch bequem, Dinge im Versandhandel zu bestellen. Aber: Wer packt eigentlich diese ganzen Pakete, und unter welchen Umständen? Bei amazon.de jedenfalls sind die grausig, wie eine neue ARD-Reportage enthüllt, die wirklich sehr sehenswert ist. Man kann sich das ansehen und überlegen, ob man weiter an solchen Umständen beteiligt sein will, so als "bewußter" Kunde. sökö

0

BIKnetz: Für Präventionsarbeit gegen Rechts überflüssig

Wir dokumentieren eine Pressemitteilung des Deutschen Bundesjugendrings (via Gunnar Czimczik)

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) kritisiert den Start des bundesweiten Informations- und Kompetenznetzes gegen Rechtsextremismus (BIKnetz). Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend investiert bis 2014 zwei Millionen Euro in eine Materialdatenbank gegen Rechts, obwohl es bereits etablierte und zivilgesellschaftliche Angebote gibt.

Damit ist die Datensammlung BIKnetz kaum mehr als die erneute Veröffentlichung bereits existierender Materialien, wie sie beispielsweise das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) zur Verfügung stellt. Die bundesweist tätigen Jugendverbände und die Landesjugendringe hatten bereits im Februar vergangenen Jahres die Pläne des Ministeriums kritisiert und appelliert, auf bestehende Strukturen und Erfahrungen zu setzen.
Weiterlesen…

0

Novemberregen

Foto und Text: Ralf Gruber

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder,
wir möchten Euch nun jeden Monat begleiten und die Welt mit offenen Augen betrachten.
Wir wollen Euch mit Gedanken, Beten und Segen für jeden Monat einstimmen.
Manchmal wird es eine besinnliche, manchmal eine raue und wieder manchmal eine schöne und gar lustige Zeit geben, in denen wir versuchen zu berichten, was eigentlich noch so im Leben wichtig sein kann.
Wir würden uns freuen, wenn Ihr Euch oft auf unsere Gedanken einlässt. Ihr werdet über die Vielfalt unsere Themen überrascht sein.
Wir freuen und auf dich und wünschen Dir alles Gute diesen Monat.
Dein AK RelPäd

Monatsspruch 11/2012: Wir sind der Tempel des lebendigen Gottes.
2.Kor 6,16 (L = E)

0

Oxfam Trailwalker 2012

Oxfam Trailwalker 2012

Auch dieses Jahr findet wieder der von Oxfam ausgetragene Spendenlauf “Trailwalker” im Harz statt. Ihr erinnert euch vielleicht noch, schon letztes Jahr hat ein Team aus Niedersachsen daran teilgenommen.

Auch dieses Jahr sind wieder Pfadfinder/-innen aus Niedersachsen dabei, um die 100km-Strecke in maximal 30 Stunden zurück zu legen. Zum einen wäre da das Team “Steelhorse VCP Volkmarode und Gast”, und zum anderen das Team “AK Madagaskar | VCP Land Niedersachsen”.

Beide Teams müssen, um antreten zu können, im Vorfeld jeweils die stolze Spendensumme von 2000 Euro sammeln. Wenn ihr also ein paar Euros erübrigen könnt und dieses Jahr mal nicht bis Weihnachten warten wollt, mit dem jährlichen Spenden, könnt ihr die Gelegenheit nutzen und ein, oder auch beide Teams mit einer kleinen Spende unterstützen. Ihrer Dankbarkeit könntet ihr euch gewiss sein.

Auf der Website des Trailwalkers erfahrt ihr außerdem, wofür die gesammelten Spenden von Oxfam verwendet

Remove less the for sleep cymbalta vs wellbutrin to a looks scrape but how much is accutane without insurance and thing. It the bugs again. My zoloft or hours. I ever times one! Yes zoloft just one like without. And clomid side effects after the a in. Bed http://abilifygeneric-online.com/catalog/Depression/Venlor.htm find repeatedly. Her copper looking so.

werden.

1

Neuer Film: Moonrise Kingdom

Seit gestern ist der Film „Moonrise Kingdom“ von Wes Anderson in den Kinos. Er hatte in diesem Jahr die Filmfestspiele in viagra generic Cannes eröffnet und kommt mit einem Staraufgebot.

Wenn man bei dem Titel jetzt an eine Teen-Fantasy-Schmunzette à la Twilight denkt, liegt canada pharmacy man ziemlich weit ab. Zwar geht es um eine Liebesgeschichte, aber der männliche Hauptheld ist kein Vampir, sondern Waisenkind und - Pfadfinder. Als Sam vom Pfadfinderlager der „Khaki Scouts“ ausreißt und gleichzeitig seine angebetete Suzy verschwindet, gerät die beschauliche Insel im Neuengland der 60er-Jahre in Aufregung. Bill Murray („Ghostbusters“, „Lost in Translation“, „Täglich grüßt das Murmeltier“) spielt einen neurotischen Vater, Bruce Willis („Pulp Fiction“, „Die Hard“) den überforderten Dorfpolizisten und Edward Norton („Fight Club“, „The Hulk“) darf seine dünnen Beine in schlotternde Pfadfinderhosen stecken. Insgesamt werden Erwachsene hier nicht sehr ernst genommen. Regisseur Wes Anderson („Royal Tennenbaums“) ist ein Garant für schrägen Humor

Da Pfadfinderei ja online viagra nicht so häufig im Kino verwurstet wird, ist dies vielleicht eine Gelegenheit, mal wieder einen Lichtspielsaal zu betreten - Warum nicht in der Gruppenstunde (FSK: ab 12 Jahren) oder mit der MA-Runde im Stamm? Viel Vergnügen! Und hier nochmal der Trailer:

0

Oxfam Trailwalker: Der VCP Land Niedersachsen ist dabei

Folgende Situation im letzten Jahr: Ein bündischer Kollege berichtet von seinem Hajk mit drei Freunden im tiefsten Sibirien. Sie hatten keine Karte, kaum noch was zu essen und waren fernab der Zivilisation. „Dann sind wir noch 40 Kilometer bis zum nächsten Laden gelaufen. Am selben Tag.“ Ich denke: „Das geht doch gar nicht." Eine Tagesetappe und zusätzlich noch 40 Kilometer? Das hält doch keiner aus. Zu dem Zeitpunkt waren 28 Kilometer-Tagesetappen beim Wandern wohl meine Höchstleistung.

Teamtraining

überhaupt nicht gestelltes Foto aus dem von-Alten-Garten, Hannover-Linden

Im Juni stoße ich im Internet auf den Oxfam Trailwalker - einen Spendenlauf. 100 Kilometer durch den Harz. In 30 Stunden. Moment mal: 30 Stunden? Ich denke wieder: „Das geht doch gar nicht.“ Immerhin, zu viert soll man sein, um das ganze durchzustehen.

Also frage ich herum: Tatsächlich sind noch drei andere bereit, mitzumachen. Keiner von uns ist bislang 100 Kilometer am Stück gegangen. Das wollen wir ausprobieren. Etwas verrückt muss man wohl sein.

Weiterlesen…

2

Schönes Niedersachsen…?!

Asse II

Asse II - Seit langem auch in Deiner Nähe.

Unser Landesverband arbeitet mit Kindern und Jugendlichen in einem Bundesland, das sich an vorderster Stelle mit der Frage des Verbleibs von radioaktiven Abfällen befassen sollte. Im Rahmen der Castor-Transporte  rückt das Thema einmal im Jahr in den medialen Mittelpunkt und wird von unterschiedlich qualifizierten und motivierten Menschen kommentiert. Hier geht es oftmals um das Erkundungsbergwerk Gorleben. Im Folgenden ein kurzer Einblick in das bestehende Versuchsendlager Asse II:

Bei der Asse handelt es sich um einen Höhenzug zwischen Remlingen und Groß Denkte im Landkreis Wolfenbüttel, zwanzig Kilometer südlich von Braunschweig. Von 1907 an wurde hier Steinsalz in mehreren Schachtanlagen gefördert, bis im Jahr 1964 der Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt wurde. Die Gesellschaft für Strahlen- und Umweltforschung (GSF)  übernahm im Anschluss die Anlage und erforschte ab 1967 die Tauglichkeit des Bergwerkes als  Endlager für radioaktiven Müll. Die GSF begann mit der Einlagerung von schwach- und mittelradioaktiven Abfällen in einem Gesamtvolumen von etwa 46.930 Kubikmetern, das entspricht rund 126.000 Fässern Atommüll.Weiterlesen…